Arbeitsverhältnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Arbeitsverhältnisses · Nominativ Plural: Arbeitsverhältnisse
Aussprache  [ˈaʁbaɪ̯ʦfɛɐ̯ˌhɛltnɪs]
Worttrennung Ar-beits-ver-hält-nis
Wortzerlegung ArbeitVerhältnis
Wortbildung  mit ›Arbeitsverhältnis‹ als Letztglied: ↗Normalarbeitsverhältnis
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
durch einen Arbeitsvertrag geregelte Beziehung zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer; geregelte Erwerbstätigkeit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein befristetes, unbefristetes, ungekündigtes, unkündbares, sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis; ein festes, reguläres, prekäres, ungesichertes Arbeitsverhältnis
als Akkusativobjekt: ein Arbeitsverhältnis aufkündigen, auflösen, beenden; ein Arbeitsverhältnis eingehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Beendigung, Befristung von Arbeitsverhältnissen; Pflichten aus einem Arbeitsverhältnis; die Übernahme in ein [festes] Arbeitsverhältnis; jmdn. in ein Arbeitsverhältnis vermitteln
als Aktivsubjekt: ein Arbeitsverhältnis besteht fort, besteht weiter, endet, läuft aus, ruht
als Genitivattribut: Auflösung, Beendigung, Befristung, Fortbestand, Kündigung, Regelung eines Arbeitsverhältnisses
Beispiele:
in welchem Arbeitsverhältnis stehen Sie?WDG
ein neues Arbeitsverhältnis eingehenWDG
das Arbeitsverhältnis lösenWDG
Eine besonders kritische Phase für Familien ist der Zeitpunkt, wenn ein Arbeitsverhältnis zu Ende geht – etwa weil der Arbeitsvertrag befristet war – und es dauert, bis Hilfszahlungen einsetzen oder auch das Geld aus einem neuen Arbeitsverhältnis auf dem Konto eingeht. [Münchner Merkur, 30.11.2019]
Verlässliche Arbeitsverhältnisse sind keine Belastung für die Unternehmen, sondern geben den Beschäftigten Sicherheit und helfen damit am Ende auch der Produktivität der Unternehmen. [Dresdner Neueste Nachrichten, 19.11.2020]
In Tarif‑ und Arbeitsverträgen ist meist geregelt, dass das Arbeitsverhältnis mit dem Erreichen des Renteneintrittsalters automatisch endet. [Der Tagesspiegel, 01.09.2018]
Liegt ein sachlicher Grund vor, darf der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis befristen. [Hamburger Abendblatt, 02.09.2017]
In Italien wurden dadurch neue Jobs geschaffen, dass besonders flexible Arbeitsverhältnisse legalisiert worden sind. [Die Zeit, 29.12.1999]
2.
die eine regelmäßige Beschäftigung begleitenden äußeren Umstände
Grammatik: meist im Plural
Synonym zu Arbeitsbedingung
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: bestimmte Arbeitsverhältnisse schaffen
als Genitivattribut: Regelung der Arbeitsverhältnisse
Beispiele:
die Arbeitsverhältnisse der ausländischen Kollegen studierenWDG
»Die Wohn‑ und Arbeitsverhältnisse der Werkvertragsbeschäftigten in der Fleischindustrie sind schon seit Jahren eine Katastrophe«, sagt NGG‑Gewerkschaftssekretär Marcel M[…]. [Kieler Nachrichten, 05.05.2020]
Sie engagierte sich in der englischen Frauenbewegung, kämpfte für den Achtstundentag und die allgemeine Schulpflicht, untersuchte die Arbeitsverhältnisse in den Fabriken und unterstützte Freiheitsbewegungen in aller Welt, besonders in Irland. [Lady Liberty, 14.01.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Sie gab an, während ihrer Tätigkeit in der Krankenaktenverwaltung sowohl extrem unhygienischen Arbeitsverhältnissen als auch gesundheitsgefährdenden Materialien ohne entsprechende Arbeitsschutzmaßnahmen ausgesetzt gewesen zu sein. [LSG Berlin-Brandenburg, L 3 U 74/04, 2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Unter anderem bezeichnete er es als Sache des Staates, durch angemessene Wohn‑ und Arbeitsverhältnisse sowie sorgfältig aufbereitetes Trinkwasser allerlei Krankheiten zu verhindern. [Leipziger Volkszeitung, 20.03.2019]
Darauf begründete der sozialdemokratische Abg. Leinert einen Antrag, wonach die Regierung in ihren Berichten auch genügende Aufschlüsse über Arbeitsverhältnisse und besonders über Arbeitslöhne gewähren soll. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1910]
3.
selten Beziehung (zwischen Staaten o. Ä.) auf Arbeitsebene
Beispiele:
Er zeigt nur, wie erschreckend wenig Wert Ankara darauf legt, zu Paris wenigstens ein Arbeitsverhältnis aufrechtzuerhalten. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2020]
Die Regierungen beider Länder haben ein gutes Arbeitsverhältnis zu Trump entwickelt – wenn auch der südkoreanische Präsident Moon Jae‑in des Öfteren über das Vorpreschen des Amerikaners gegenüber der Atommacht Nordkorea verärgert gewesen sein dürfte. [Welt am Sonntag, 01.11.2020]
Aber nachdem er den Kampf gegen die Agenda 2010 verlor, wurde dies eine seiner bleibenden Leistungen: dass er den DGB wieder als Dachverband von Einheitsgewerkschaften etabliert hat, als Organisation, die zu allen Parteien ein »Arbeitsverhältnis« (ein Lieblingswort von Sommer) unterhält. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.2014]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anstellung · Arbeit · ↗Arbeitsplatz · ↗Arbeitsstelle · Arbeitsverhältnis · ↗Beschäftigung · ↗Position · ↗Posten · ↗Stellung  ●  ↗Aufgabe  fig. · ↗Beschäftigungsverhältnis  Amtsdeutsch · ↗Stelle  Hauptform · (die) Stätte seines Wirkens  geh. · ↗Amt  fachspr. · ↗Job  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arbeitsverhältnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arbeitsverhältnis‹.

Zitationshilfe
„Arbeitsverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arbeitsverh%C3%A4ltnis>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arbeitsvergütung
Arbeitsvergabe
Arbeitsverfassung
Arbeitsverfahren
Arbeitsvereinbarung
Arbeitsverhinderung
Arbeitsverlust
Arbeitsvermittler
Arbeitsvermittlung
Arbeitsvermittlungsagentur