Architektursprache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Architektursprache · Nominativ Plural: Architektursprachen
WorttrennungAr-chi-tek-tur-spra-che
WortzerlegungArchitekturSprache

Typische Verbindungen
computergeneriert

eigenständig modern zeitgenössisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Architektursprache‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch dort setzte man schon vor einigen Jahren auf eine gute Ökobilanz und moderne Architektursprache.
Die Zeit, 05.10.2009, Nr. 40
Wenn dieser Entwurf umgesetzt wird, kann er sich mit einer angemessenen Architektursprache selbstbewußt in der Öffentlichkeit präsentieren.
Die Welt, 08.02.2005
Die Architektursprache der Anlage erinnert an die derzeit in Berlin gängigen innerstädtischen Bauweisen.
Der Tagesspiegel, 27.02.2000
Zugleich verlor sich die leichte Verspieltheit, seine Architektursprache wurde immer minimalistischer.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.1997
Wenn der Orden keine lokale Bautradition vorfand, mußte er, wollte er in zeitgemäßen Formen bauen, eine barocke Architektursprache bevorzugen.
o. A.: Lexikon der Kunst - J. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 28661
Zitationshilfe
„Architektursprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Architektursprache>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Architekturpreis
Architekturmuseum
Architekturmodell
Architekturkritiker
Architekturhistoriker
Architekturstudent
Architekturstudium
Architekturtheorie
Architekturwettbewerb
Architekturzeichnung