Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Archiv, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Archivs · Nominativ Plural: Archive
Aussprache
WorttrennungAr-chiv
HerkunftGriechisch → Latein
Wortbildung mit ›Archiv‹ als Erstglied: ↗Archivakte · ↗Archivbeamte · ↗Archivgut · ↗Archivkunde · ↗Archivmaterial · ↗Archivsystem · ↗Archivwesen · ↗archivieren
 ·  mit ›Archiv‹ als Letztglied: ↗Bildarchiv · ↗Bundesarchiv · ↗Dokumentationsarchiv · ↗Familienarchiv · ↗Filmarchiv · ↗Finanzarchiv · ↗Firmenarchiv · ↗Fotoarchiv · ↗Geheimarchiv · ↗Gemeindearchiv · ↗Geräuscharchiv · ↗Hauptarchiv · ↗Kreisarchiv · ↗Kriegsarchiv · ↗Landesarchiv · ↗Literaturarchiv · ↗Militärarchiv · ↗Musikarchiv · ↗Nationalarchiv · ↗Online-Archiv · ↗Onlinearchiv · ↗Parteiarchiv · ↗Polizeiarchiv · ↗Privatarchiv · ↗Staatsarchiv · ↗Stadtarchiv · ↗Textarchiv · ↗Tonarchiv · ↗Universitätsarchiv · ↗Verwaltungsarchiv · ↗Wirtschaftsarchiv · ↗Zentralarchiv · ↗Zettelarchiv
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Sammlung von Schriftstücken, Urkunden, Akten
Beispiele:
ein wertvolles, umfangreiches Archiv
ein Archiv anlegen
2.
Aufbewahrungsort für eine Sammlung von Schriftstücken, Urkunden, Akten
Beispiele:
im Archiv arbeiten
etw. im Archiv aufbewahren, suchen, finden
die Urkunden liegen im Archiv der Stadt Weimar
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Archiv · Archivar · archivalisch · Archivalien · archivieren
Archiv n. ‘Sammlung von Schriftstücken, Urkunden, Akten, Aufbewahrungsort einer solchen Sammlung’, entlehnt (15. Jh.) aus gleichbed. spätlat. archīvum, einer Nebenform von lat. archīum, anfangs noch häufig in lat. Form. Zusammensetzungen wie Landesarchiv und Stadtarchiv sind im 17. Jh., Reichsarchiv im 18. Jh. bezeugt. Lat. archīum führt auf griech. arché͞ion (ἀρχεῖον) ‘Regierungsgebäude, Behörde, Amt’, das von griech. archḗ (ἀρχή) ‘Anfang, Ursache, Ursprung, Herrschaft, Regierung’, einem Verbalnomen zu griech. árchein (ἄρχειν) ‘der erste sein, vorangehen, anfangen, herrschen’, abgeleitet ist (s. ↗Archaismus, ↗Architekt, ↗Hierarchie sowie die Vorsilbe ↗Erz-). Archivar m. ‘Betreuer eines Archivs’; nach Archivarius (1. Hälfte 17. Jh.), gebildet aus Archiv mit der lat. Endung -ārius, setzt sich Archivar von der Mitte des 18. Jhs. an mehr und mehr durch. archivalisch Adj. ‘die Archivalien betreffend, urkundlich’ (2. Hälfte 18. Jh.). Archivalien Plur. ‘in einem Archiv aufbewahrte Schriftstücke’ (Anfang 19. Jh.), gebildet mit der Pluralendung -alien (aus lat. -ālia) nach Mustern wie ↗Naturalien (s. d.). archivieren Vb. ‘Schriftstücke in ein Archiv aufnehmen’ (Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Archiv · ↗Sammlung
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akademie Akte Arbeiterbewegung Bestand Bibliothek Dokument Frauenbewegung Gedenkstätte Museum Nachlaß Recherche Sammlung Zugang aufbewahren auswerten durchforsten durchstöbern elektronisch forschen lagern recherchieren schlummern stöbern umfangreich vatikanisch wühlen zugänglich zusammentragen Öffnung öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Archiv‹.

Zitationshilfe
„Archiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Archiv>, abgerufen am 21.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Architrav
Architekturzeichnung
Architekturwettbewerb
Architekturtheorie
Architekturstudium
Archivakte
Archivale
Archivalien
archivalisch
Archivar