Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Arkebuse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arkebuse · Nominativ Plural: Arkebusen
Aussprache 
Worttrennung Ar-ke-bu-se
Herkunft Niederländisch → Französisch
eWDG

Bedeutung

historisch Hakenbüchse, altes Gewehr
Beispiel:
vielerlei Gewaffen, Handröhre und Arkebusen, auch allerart Jagdgeräte an den Wänden [ StormAquis submersus3,254]

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Arkebuse · Hakenbüchse
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Arkebuse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arkebuse‹.

Donner Dröhnen geladen heben

Verwendungsbeispiele für ›Arkebuse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die geladene Arkebuse hielt er noch immer in der Hand. [Perutz, Leo: Die dritte Kugel, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1988 [1915], S. 83]
Denn er dachte, das könnte nicht schwer sein, von den einfaltigen Deutschen die Arkebuse wiederzuerlangen. [Perutz, Leo: Die dritte Kugel, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1988 [1915], S. 179]
Rings um mich dröhnten die Arkebusen und der Pulverdampf biß mir die Augen. [Perutz, Leo: Die dritte Kugel, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1988 [1915], S. 54]
Denn mit einer Arkebuse in der Hand hätte wohl keiner von ihnen den wilden Felsen zu ersteigen vermocht. [Perutz, Leo: Die dritte Kugel, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1988 [1915], S. 75]
Doch schon hatte der Jäcklein ein neues Ziel für seine Arkebuse bereit. [Perutz, Leo: Die dritte Kugel, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1988 [1915], S. 225]
Zitationshilfe
„Arkebuse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arkebuse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arkanum
Arkanpolitik
Arkanist
Arkandisziplin
Arkadien
Arkose
Arkosol
Arkosolium
Arktis
Arktisexpedition