Armatur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Armatur · Nominativ Plural: Armaturen
Aussprache
WorttrennungAr-ma-tur (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Armatur‹ als Erstglied: ↗Armaturenbrett · ↗Armaturenwerk  ·  mit ›Armatur‹ als Letztglied: ↗Badezimmerarmatur · ↗Flugzeugarmatur
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
meist im Plural
Technik Teil von Maschinen und Apparaten, der der Bedienung und Überwachung dient
Beispiel:
die Armaturen kontrollieren, überholen
2.
veraltet militärische Ausrüstung
Beispiel:
die Männer mußten Waffen und Armatur reinigen [FreytagSoll und Haben5,258]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Armatur · Armaturenbrett
Armatur f. ‘Ausrüstungs- und Bedienungsteile technischer Geräte’. Lat. armātūra ‘militärische Ausrüstung, Bewaffnung’ (zu lat. armāre ‘ausrüsten’) wird Anfang des 16. Jhs. ins Dt. entlehnt, bleibt bis ins 19. Jh. als militärsprachliches Fachwort erhalten und wird danach auf technische Ausrüstungen verschiedener Art übertragen. Armaturenbrett n. ‘Kontroll- und Bedienungstafel’, besonders in Kraftfahrzeugen (1. Hälfte 20. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Badewanne Badezimmer Bedienelement Beschlag Brause Fliese Heizkörper Industrieelektronik Kachel Kompressor Lenkrad Lichtschalter Mittelkonsole Pumpe Regeltechnik Rohrleitung Sanitärkeramik Spüle Wanne Wannenrand Waschbecken Waschtisch Werkzeugmaschine beleuchtet berührungslos unterlegt verchromt vergoldet wassersparend übersichtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Armatur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Uhr an den Armaturen zeigte zwölf nach drei an.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 199
Wieder strichen zwei schattenhafte Finger an den glimmenden Armaturen vorbei.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 114
Ein Display in den Armaturen zeigt an, in welchem Gang gerade gefahren wird.
Bild, 27.03.2001
Die beschädigte Armatur führte kürzlich erneut zur Stillegung des Werks.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1995
Ich tastete mit der Hand über die Armatur und fühlte bald den erschöpften surrenden Fliegenleib unter der hohlen Hand.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 12
Zitationshilfe
„Armatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Armatur>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armarterie
Armarium
Armarbeit
armamputiert
Armagnac
Armaturenbrett
Armaturenwerk
Armbad
Armbadewanne
Armband