Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Armenhäusler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Armenhäuslers · Nominativ Plural: Armenhäusler
Aussprache 
Worttrennung Ar-men-häus-ler
Wortzerlegung Armenhaus -ler
eWDG

Bedeutung

historisch im Armenhaus Wohnender

Verwendungsbeispiele für ›Armenhäusler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kinder gingen damals mit Tieren um und kamen mit vielen Menschen zusammen, mit Knechten und Mägden, Armenhäuslern und Landstreichern. [Der Spiegel, 23.02.1987]
Als vitale Halb‑Barbaren und Armenhäusler aus dem Ethno‑Trash verstehen sie es, ihren Wettbewerbsnachteil mit Charme und Schwindel wettzumachen. [Die Welt, 07.11.2002]
Angesichts dieser bedrückenden Lage erweist sich der Streit um Albrechts Sozialhilfe‑Vorstoß und um sein Kartell der Armenhäusler als parlamentarisch‑föderalistische Groteske. [Die Zeit, 06.05.1988, Nr. 19]
Am nächsten Morgen schrieb der Großindustrielle nach Schenectady, an den Armenhäusler John Pietrasanta, er möchte sofort zu ihm kommen und sein Landhaus bei Albany bewohnen. [Die Zeit, 23.07.1953, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Armenhäusler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Armenh%C3%A4usler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armenhaus
Armengeld
Armenfürsorge
Armenfriedhof
Armenbüchse
Armenier
Armenierin
Armenisch
Armenische
Armenkasse