Armenhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAr-men-haus
Wortbildung mit ›Armenhaus‹ als Erstglied: ↗Armenhäusler
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet Unterkunft für Arme
Beispiel:
[der Alkohol] hat ... hunderttausend Kinder in die Armenhäuser geschickt [G. Hauptm.SonnenaufgangI]

Thesaurus

Synonymgruppe
Armenhaus  ●  Ptochodochium  veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Armer · ↗Bettler · ↗Habenichts · Mittelloser  ●  ↗Hungerleider  auch figurativ · Knochenrappler  ugs., selten · armer Schlucker  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstieg Bundesrepublik Erde Gefängnis Halbinsel Hospital Insasse Insel Karibik Kontinent Liga Nation Osten Provinz Region Republik Sowjetunion Spital Suchtberatung Welt aufsteigen ehemalig einstig enden gelten gleichen ostdeutsch verkommen verwandeln zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Armenhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lange Jahre hat sich für das Armenhaus der arabischen Welt kaum jemand interessiert.
Die Zeit, 25.01.2010, Nr. 04
Wie hat das einstige Armenhaus des Nordens das bloß geschafft?
Der Tagesspiegel, 08.08.2004
Und wer bringt die Kosten für ihn im Armenhaus auf?
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 153
Das Armenhaus gegenüber warf einen breiten, schwarzen Schatten auf den Sand.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 2008
Hinter dem ehemaligen Friedhof lag an den Berg gedrückt das Armenhaus.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 83
Zitationshilfe
„Armenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Armenhaus>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armengeld
Armenfürsorge
Armenfriedhof
Armenbüchse
Armenbibel
Armenhäusler
Armenkasse
Armenpflege
Armenpfleger
Armenpraxis