Armkreisen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungArm-krei-sen
eWDG, 1967

Bedeutung

Turnen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie animierte eine Gruppe älterer amerikanischer Kreuzfahrer zu Rumpfbeugen und Armkreisen.
Die Zeit, 17.04.1981, Nr. 17
Die Gruselwörter Kniebeuge, Armkreisen und Ausfallschritt tauchen wie Signalbojen aus den Tiefen des Bewusstseins auf.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.2004
Ihr Training begann mit einer Erwärmung wie im Sportunterricht, Kopfkreisen im Stehen und Sitzen, Armkreisen, Kniebeugen, Liegestütze.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 152
Das Solo der Wienerin, beherrscht von getragenen Armkreisen und Rumpfschwüngen, bleibt so blass wie ihr mauve farbenes Kleid.
Die Welt, 12.10.1999
Zitationshilfe
„Armkreisen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Armkreisen>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armkraft
Armknochen
Armjak
Armierungsstahl
Armierungssoldat
Armkugel
armlang
Armlänge
Armlehne
Armleuchter