Armring, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungArm-ring
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Armreif

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus den Gebirgsländern werden ferner die Edelmetalle, sowie Kupfer und Bronze bezogen und zu Waffen, Äxten und Schmuck, namentlich Armringen, verarbeitet.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 10111
Die reichen Grabbeigaben bestanden aus Schmucksachen wie 2 goldenen Armringen mit Maskenverzierung, goldenen Gürtelbeschlägen, einem goldenen Halsring mit 3 »Knoten« und Blattverzierung, 2 Bernsteinperlen.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 7059
Zitationshilfe
„Armring“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Armring>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armreifen
Armreif
Armprothese
Armorial
Armmuskel
Armschiene
Armschlag
Armschlinge
Armschlüssel
Armschutz