Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Armutszeugnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Armutszeugnisses · Nominativ Plural: Armutszeugnisse
Aussprache 
Worttrennung Ar-muts-zeug-nis
Wortzerlegung Armut Zeugnis
eWDG

Bedeutung

Beweis von Unfähigkeit
Beispiele:
sich [Dativ] ein Armutszeugnis ausstellen, geben
das ist ein Armutszeugnis für ihn

Thesaurus

Synonymgruppe
Armutszeugnis  ●  Testimonium Paupertatis  geh., bildungssprachlich, lat., selten
Assoziationen
  • (eine) Schande (für) · (man) hätte mehr erwartet (von) · keine Ruhmestat  ●  (eine) Bankrotterklärung (sein)  fig. · (etwas ist) keine Heldentat  fig. · (sich) ein Armutszeugnis ausstellen (mit)  fig. · ein Armutszeugnis (für jemanden/etwas sein)  Hauptform · (ein ...) sieht anders aus  ugs. · (jemand) sollte sich was schämen!  ugs. · (sich) nicht (gerade) mit Ruhm bekleckert haben  ugs., Redensart · kein Ruhmesblatt  geh.

Typische Verbindungen zu ›Armutszeugnis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Armutszeugnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Armutszeugnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sie mir vorwirft, stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus. [Reklame-Praxis, 1924, Nr. 5, Bd. 1]
Es wäre ein Armutszeugnis, wenn heutzutage Bildung ausschließlich auf ihren ökonomischen Nutzen reduziert würde. [Die Zeit, 05.02.2004, Nr. 07]
Aber ist dieses Lob für den Computer nicht auch ein Armutszeugnis? [Die Zeit, 18.01.1982, Nr. 03]
Aber auch sie stellen ihm als Historiker, der er doch sein mochte, ein Armutszeugnis aus. [Die Zeit, 14.09.1979, Nr. 38]
Es wäre jedenfalls ein Armutszeugnis, wenn es nicht geschehen wäre. [Die Zeit, 26.11.1965, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Armutszeugnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Armutszeugnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Armutswanderung
Armutsschwelle
Armutsrisiko
Armutsrente
Armutsquote
Armvoll
Armzug
Arni
Arnika
Arnikatinktur