Arroganz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arroganz · Nominativ Plural: Arroganzen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAr-ro-ganz
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend Anmaßung, Dünkel
Beispiele:
seine Arroganz missfiel allgemein
welche Arroganz!
Heinrich spendet uns einen Blick voll Arroganz [RemarqueSchwarzer Obelisk16]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Arroganz · arrogant
Arroganz f. ‘Anmaßung, Dünkel’ wird im 16. Jh. aus gleichbed. lat. arrogantia entlehnt, während arrogant Adj. ‘anmaßend, dünkelhaft’ um 1700 über gleichbed. frz. arrogant, Entlehnung aus lat. arrogāns (Genitiv arrogantis) ‘anmaßend, anspruchsvoll’, ins Dt. gelangt. Lat. arrogāns ist Part.adj. von lat. arrogāre ‘Fremdes für sich beanspruchen, sich anmaßen, aneignen’ (vgl. lat. rogāre ‘holen, fragen, ersuchen’ und ad- ‘zu, an, hin(zu), heran, herbei’).

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
Arroganz · ↗Blasiertheit · ↗Egozentrik · ↗Einbildung · Eingebildetsein · Eingenommenheit von sich selbst · ↗Hochmut · ↗Narzissmus · ↗Selbstgefälligkeit · Selbstverliebtheit · ↗Stolz · ↗Überheblichkeit · übersteigertes Selbstbewusstsein  ●  ↗Hoffart  veraltend · ↗Dünkel  geh., veraltend · ↗Prätention  geh. · ↗Selbstüberhebung  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Selbstvergötterung  ●  ↗Idiolatrie  fachspr., griechisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anflug Anmaßung Besserwisserei Dummheit Eitelkeit Hochmut Ignoranz Inkompetenz Larmoyanz Macht Mischung Mächtiger Selbstgefälligkeit Selbstherrlichkeit Selbstüberschätzung Unfähigkeit Verachtung Zynismus auslegen elitär imperial intellektuell kolonial maßlos selbstgefällig unerträglich unglaublich zeugen Überheblichkeit überbieten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arroganz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Ihrer Arroganz sind Sie zu einer Belastung für die Bank geworden.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1994
Sein souveränes, von Arroganz nicht freies, völlig sicheres Auftreten bestätigt diese Einschätzung.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 25
Sie macht es den Chinesen zu leicht, sich als Opfer »westlicher Arroganz« zu stilisieren.
Die Zeit, 11.04.2008, Nr. 16
Die bisherige Vorgehensweise zeugt jedoch von ungeheurer Arroganz gegen die Benutzer.
Der Tagesspiegel, 23.08.1999
Langsam wird es zum unerträglichen Zustand, ihrer agitierten Arroganz zuhören zu müssen.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 143
Zitationshilfe
„Arroganz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arroganz>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
arrogant
Arrivierte
arriviert
arrivieren
arrivederci
arrondieren
Arrondierung
Arrondissement
Arrosion
Arrowroot