Arschbacke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungArsch-ba-cke
WortzerlegungArschBacke
eWDG, 1967

Bedeutung

vulgär

Typische Verbindungen
computergeneriert

absitzen link

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arschbacke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem die angeschlagenen Spieler sollten die Arschbacken zusammen kneifen.
Bild, 26.04.2006
Sie schnitten ihnen die Arschbacken raus und haben sie gekocht.
Die Zeit, 03.02.2003 (online)
Auf nur einer Arschbacke rutscht auch ein Meister nicht durch die Bundesliga!
Bild, 12.12.2000
Um den nachzumachen, müssen Sie nur John Wayne imitieren und dann beim Sprechen Ihre Arschbacken ganz fest zusammenkneifen.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2003
Die Schwester im Aufwachraum sitzt mit einer Arschbacke auf einem Tischchen und läßt ein Bein baumeln, im Hintergrund röchelt jemand.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 83
Zitationshilfe
„Arschbacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arschbacke>, abgerufen am 15.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arsch-und-Titten-Presse
arsch-
Arsch
Ars nova
Ars musica
Arschbetrüger
Arschbombe
Arschfax
Arschfick
Arschficker