Artgenosse, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungArt-ge-nos-se (computergeneriert)
WortzerlegungArtGenosse
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Individuum derselben Art

Thesaurus

Synonymgruppe
Artgenosse · Artverwandter
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beutetier Gehege Kadaver Tötungshemmung Wildbahn Zoo ausgewachsen behaart brütend ernährt erwachsen freilebend fressend gefiedert geimpft gezeugt gleichaltrig hungernd infiziert manipuliert männlich paaren unbehandelt verenden verfüttern verspeisen voraushaben wild wildlebend zahm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Artgenosse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Artgenossen können sich dann nicht mehr untereinander vermehren, ihre Gene mischen sich nicht mehr, die Populationen entwickeln sich auseinander.
Die Welt, 26.08.2003
Sie bewegt sich nämlich eher schlängelnd wie ihre anderen Artgenossen auch.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 105
Meist helfen die Tiere nur solche Artgenossen, mit denen sie genetisch eng verwandt sind.
Der Tagesspiegel, 27.05.2001
Aus ihm werden alle Artgenossen, die eindringen oder sich verirren, sofort vertrieben.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 76
Wegen ihrer Boshaftigkeit kann sie nicht zu häufig vorkommen, denn sie duldet nicht einmal die gleichen Artgenossen in ihrer Nähe.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 102
Zitationshilfe
„Artgenosse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Artgenosse>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
artgemäß
artfremd
artesisch
Artes liberales
Arteriotomie
artgerecht
artgleich
Arthralgie
Arthritis
Arthropathie