Arthritis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Arthritis · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ar-thri-tis · Arth-ri-tis
Herkunft Griechisch
Wortbildung  mit ›Arthritis‹ als Letztglied: ↗Periarthritis · ↗Polyarthritis
eWDG, 1967

Bedeutung

Medizin Gelenkentzündung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Gelenkentzündung  ●  Arthritis  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Arthritis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arthritis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Arthritis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An Arthritis leidend, besaß er nicht einmal mehr ein eigenes Piano.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2003
So leiden Frauen dreimal häufiger an chronischer Arthritis als Männer.
Die Zeit, 02.12.1977, Nr. 49
Viele Frauen litten an Arthritis - verursacht durch die Arbeit im feuchten Webhaus.
Bild, 19.11.1999
Es kommt selten vor, daß eine chronische Arthritis vollständig ausheilt; in vielen Fällen gelingt es jedoch, sie zum Stillstand zu bringen.
o. A. [be]: Arthritis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Bei verschiedenen Krankheiten, zum Beispiel Arthritis und Rheuma, wirkt es durch die Entlastung der Gelenke schmerzlindernd.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 148
Zitationshilfe
„Arthritis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arthritis>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arthralgie
artgleich
artgerecht
Artgenosse
artgemäß
Arthropathie
Arthroplastik
Arthropoden
Arthrose
Arthrosis