Artistik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Artistik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAr-tis-tik
HerkunftFranzösisch
WortzerlegungArtist-ik
Wortbildung mit ›Artistik‹ als Letztglied: ↗Bodenartistik
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
Varieté- und Zirkuskunst
Beispiele:
Über die Wassermanege ist ein Hochseil gespannt, auf dem ein Quartett aus Usbekistan spektakuläre Artistik vorführt. [Süddeutsche Zeitung, 24.09.2001]
Das [die Zirkusfusion] schuf einen neuen, schrillen Zirkus, in dem Hunderte von Artisten und Tieren meist parallel in mehreren Arenen versuchten, das Publikum mit Artistik, Absurditäten und vermeintlich oder tatsächlich lebensgefährlichen Stunts zu verblüffen. [Spiegel, 15.01.2017 (online)]
Anders als Kunst ist Artistik ein ständiger Kampf auf Leben und Tod. Wer seinen Kopf ins Löwenmaul hält, riskiert mehr als einer, der die Raubtiere nur malt. [Welt am Sonntag, 10.04.2011, Nr. 15]
Sie balancieren, jonglieren, klettern, schlingen sich in Tücher und demonstrieren […] Artistik auf höchstem Niveau. [Berliner Zeitung, 25.11.2005]
[…] Trio-Splendid als tollkühne Rollschuh-Akrobaten, der urkomische Grotesk-Tänzer Sladdy und Eldino, der virtuose Jongleur auf dem Drahtseil – jede Nummer beste Artistik. [Berliner Zeitung, 12.02.1948]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: atemberaubende, halsbrecherische, waghalsige Artistik
übertragen, Sport, Kunst Quelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Elias Elhardt [der Freestyle-Snowboarder] […] sagt, »Schritt für Schritt« habe er sich die Artistik seines Sports erschlossen. Einen Trick nach dem anderen hat er gelernt, seinen Sprüngen noch eine halbe Drehung zugefügt und noch eine und an der Ausführung gefeilt […]. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2009]
Er [der Romancier] verheddert sich im kunstvollen Strauchdickicht seiner Adjektive und Alliterationen mit einer Artistik, die ihresgleichen sucht. [konkret, 2000 [1984]]
Es war in vielen Sparten halsbrecherische Artistik, und die Bilanz der Unfälle und gefährlichen Stürze vor und während der [Olympischen Winter-]Spiele ist erschreckend. Besonders die Entwicklung im Skilauf in den letzten Jahren beginnt einem alpinen Zirkus zuzustreben. [Die Zeit, 16.02.1956, Nr. 07]
2.
a)
außerordentliche körperliche Geschicklichkeit
Beispiele:
Kaum jemand erkennt […], welche Artistik auf den schmalen Brettern erforderlich ist [beim Biathlon] […]. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.2007]
Den Kölnern hatte sowieso Kaiserslautern mehr gefallen als die Bayern. Ihre Artistik ist effektvoller als das zweckmäßig harte Mannschaftsspiel der Nürnberger. [Der Spiegel, 14.08.1948, Nr. 33]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: körperliche Artistik
b)
großes Maß an formaler Beherrschung
Beispiele:
[…] Wie seine [des Opernsängers] Partnerin allzu sehr auf musikalische Artistik fixiert, entgeht ihm das abgründig Schillernde der Figur [des Bacchus]. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.2012]
[…] Seine Artistik verwandelt sich [beim Schreiben] […] manchmal[…] in reinen Showeffekt. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2014]
Die Dadaisten taten […] nichts anderes, als den philosophischen Impuls der Künste – ihren Wahrheitswillen – wiederherzustellen im Gegenschlag gegen dessen Überwucherung durch Artistik, Finesse und lebensferne Eitelkeiten. [Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 712]

Thesaurus

Synonymgruppe
Artistik · ↗Circuskunst · ↗Zirkuskunst
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Artistik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Artistik>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Artistenwelt
Artistenvolk
Artistentruppe
Artistenstück
Artistenschule
Artistin
artistisch
Artkennzeichen
Artkreuzung
Artname