Arzneimittelbudget, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Arzneimittelbudgets · Nominativ Plural: Arzneimittelbudgets
Aussprache
WorttrennungArz-nei-mit-tel-bud-get

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abkehr Ablösung Abschaffung Aufhebung Einhaltung Festlegung Honorar Honorareinnahme Kassenarzt Kollektivhaftung Kollektivregress Richtgröße Streichung Wegfall abschaffen ausgeschöpft ausschöpfen eingeführt einhalten festgelegt regional umstritten vorgegeben Überschreiten Überschreitung Überschreitungen überschreiten überschritten überziehen überzogen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Arzneimittelbudget‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch das Arzneimittelbudget stünden die Ärzte unter einem "unerträglichen ethischen Druck".
Die Welt, 28.10.2000
Die bisherigen Arzneimittelbudgets waren von der Zahl der behandelten Fälle unabhängig.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1997
Durch sein Engagement habe er es geschafft, dass die hessischen Ärzte mit ihrem Arzneimittelbudget ausgekommen sind.
Der Tagesspiegel, 07.11.2000
Denn für alle Praxen eines Bezirks gibt es ein gemeinsames Arzneimittelbudget.
Die Zeit, 22.11.1996, Nr. 48
Da die Arzneimittelbudgets unter dem Niveau von 1992 fixiert würden, wären die Ärzte gezwungen, den Patienten auch neue Medikamente vorzuenthalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
Zitationshilfe
„Arzneimittelbudget“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arzneimittelbudget>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arzneimittelausgabe
Arzneimittel
Arzneilöffel
Arzneilehre
arzneikundig
Arzneimittelforschung
Arzneimittelgesetz
Arzneimittelhersteller
Arzneimittelkunde
Arzneimittelmarkt