Arzneipflanze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungArz-nei-pflan-ze (computergeneriert)
WortzerlegungArzneiPflanze

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den rund 60000 Arzneipflanzen weltweit seien rund 15000 gefährdet, sagte Honnef.
Die Zeit, 22.11.2011 (online)
Aus der römischen Gartenkultur kam sie als Arzneipflanze in den Norden.
Röhrich, Lutz: Petersilie. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7969
Gärten blieben bis ins 18. Jh. im wesentlichen Arzneipflanzen vorbehalten.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 22937
Hier berühren sich Ernährungslehre und die Kunde von den Arzneipflanzen.
Bommer, Sigwald u. Lotzin-Bommer, Lisa: Getreidegerichte aus vollem Korn - gesund, kräftig, billig!, Krailing bei München: Müller 1957 [1941], S. 381
Auch heute noch leistet die Wegwarte als Arzneipflanze wertvolle Dienste.
Der Tagesspiegel, 14.09.2002
Zitationshilfe
„Arzneipflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Arzneipflanze>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arzneimittelverordnung
Arzneimittelschaden
Arzneimittelmissbrauch
Arzneimittelmarkt
Arzneimittelhersteller
Arzneirezept
Arzneischränkchen
Arzneistoff
Arzneivorschrift
Arzt