Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Asienkrise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Asienkrise · Nominativ Plural: Asienkrisen · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Asi-en-kri-se
Wortzerlegung Asien Krise

Typische Verbindungen zu ›Asienkrise‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Asienkrise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Asienkrise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch sind für sie spätestens seit Beginn der Asienkrise schwere Zeiten angebrochen. [Die Zeit, 29.07.1999, Nr. 31]
Verspätet scheint die Asienkrise doch noch auf das Land überzugreifen. [Die Zeit, 22.12.1998, Nr. 53]
Wie man es auch betrachtet, die Asienkrise ist noch nicht vorbei. [Die Zeit, 02.07.1998, Nr. 28]
Da drängen sich Fragen auf: Ist die Asienkrise tatsächlich bewältigt? [Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16]
Das waren allerdings die Jahre nach der Asienkrise, und wenn es der Wirtschaft schlecht geht, verbraucht sie auch weniger Energie. [Die Zeit, 24.11.2008, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Asienkrise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Asienkrise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Asien
Asiatika
Asiat
Asi
Ashkenasi
Askari
Askese
Asket
Asketengestalt
Asklepios