Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Ass, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Asses · Nominativ Plural: Asse
Nebenform umgangssprachlich Ass · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Asses · Nominativ Plural: Ässer
Ungültige Schreibung As
Rechtschreibregeln § 2
Wortbildung  mit ›Ass‹ als Letztglied: ↗Eichelass · ↗Herzass · ↗Karoass · ↗Kreuzass · ↗Pikass · ↗Schellenass · ↗Treffass · ↗Trumpfass
Mehrwortausdrücke Ass im Ärmel · ↗ein Ass aus dem Ärmel ziehen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. höchste Spielkarte, Daus
  2. 2. [Sport, übertragen] Spitzenkönner, Kanone
eWDG

Bedeutungen

1.
höchste Spielkarte, Daus
Grammatik: Plural ‘-se’
umgangssprachlich
Grammatik: Plural ‘Ässer’
Beispiele:
im Skat ein Ass finden
alle vier Asse haben
2.
Sport, übertragen Spitzenkönner, Kanone
Grammatik: Plural ‘-e’
Beispiele:
ein Ass im Skilaufen sein
die Asse der Landstraße (= die besten Straßenfahrer)

Thesaurus

Synonymgruppe
Experte · ↗Fachmann · ↗Fachperson · ↗Kapazität · ↗Könner · ↗Profi · ↗Spezialist  ●  Ass  ugs. · ↗Fachidiot  ugs., abwertend · Kapazunder  ugs., österr. · intimer Kenner (einer Sache)  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ass · ↗Autorität · ↗Experte · ↗Großmeister · ↗Kapazität · ↗Koryphäe · Meister aller Klassen · Meister seines Fachs · ↗Wunderknabe  ●  ↗(ein) Supermann  ugs., fig. · ↗Crack  ugs. · ↗Granate  ugs. · ↗Guru  ugs. · ↗Kanone  ugs. · ↗Leuchte  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ass‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar begann sie das Match mit einem Ass, doch anschließend unterliefen ihr zu viele Fehler.
Die Zeit, 29.06.2013 (online)
Er lebte einzig von seinen Assen, 21 an der Zahl;
Süddeutsche Zeitung, 30.08.1994
Auch bei diesem Spiel können die Asse nach Gefallen vorher herausgelegt werden.
Meister, Friedrich: Leichte und schwierige Patiencen, Minden: Philler 1959 [1948], S. 43
Als er am Spieltisch die Kombination ausprobiert, gewinnt er zweimal, beim dritten Spiel erscheint statt der Ass die Pique Dame.
Fath, Rolf: Rollen - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 9793
Auf einem großen Volksfest, das auf der Asse bei Braunschweig abgehalten wurde, hatte sich Bracke über dieses Auftreten Jacobys sehr günstig ausgesprochen und es begrüßt.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3731
Zitationshilfe
„Ass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ass>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aspisviper
Aspirin
aspirieren
aspiratorisch
Aspirator
Ass im Ärmel
Assagai
assai
assanieren
Assassine