Assemblersprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Assemblersprache · Nominativ Plural: Assemblersprachen
Aussprache [ɛ'sɛmblɐˌʃpʀaːχə] · [a'sɛmblɐˌʃpʀaːχə]
Worttrennung As-sem-bler-spra-che · As-semb-ler-spra-che
Wortzerlegung  Assembler Sprache
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

auf eine bestimmte Hardware zugeschnittene Programmiersprache, die den für einen bestimmten Prozessor verwendeten Binärcode als für Menschen lesbare Folge von Anweisungen darstellt
Beispiele:
Betrachtet man die Taxonomie der Programmiersprachen, so ist eine der wichtigsten Unterscheidungen die zwischen den Hochsprachen und den Maschinen‑, den Assemblersprachen. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2014]
Während des Kurses erlernten wir wie ein Mikroprozessor aufgebaut ist und wie man dem Prozessor mit der Assemblersprache Befehle erteilen kann. [ZbW – Basislehrjahr ICT, 13.05.2009, aufgerufen am 14.09.2018]
Programmiert hat Perthold die Steuerung in einer Assemblersprache – einer sehr anspruchsvollen Sprache, mit der man Hardwarechips unmittelbar programmieren kann. [Der Spiegel, 05.06.2007 (online)]
Während beim PC das Betriebssystem über die Hardware regiert und die Schnittstellen über APIs an die Anwendungssoftware freigibt, wird im Handy die Basisband‑Signalverarbeitung aus Performance‑Gründen meist hardwarenah in Mikrocode oder Assemblersprachen programmiert. [C’t, 2001, Nr. 5]

letzte Änderung:

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Assembler · Assemblersprache
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Assemblersprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Assemblersprache>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Assembler
Assemblee
Assemblage
Asselspinne
Assel
Assembling
assentieren
Assentierung
asserieren
Assertion