Assemblersprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Assemblersprache · Nominativ Plural: Assemblersprachen
Aussprache [ɛ'sɛmblɐˌʃpʀaːχə] · [a'sɛmblɐˌʃpʀaːχə]
Worttrennung As-sem-bler-spra-che · As-semb-ler-spra-che
Wortzerlegung AssemblerSprache
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

auf eine bestimmte Hardware zugeschnittene Programmiersprache, die den für einen bestimmten Prozessor verwendeten Binärcode als für Menschen lesbare Folge von Anweisungen darstellt
Beispiele:
Betrachtet man die Taxonomie der Programmiersprachen, so ist eine der wichtigsten Unterscheidungen die zwischen den Hochsprachen und den Maschinen-, den Assemblersprachen. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2014]
Während des Kurses erlernten wir wie ein Mikroprozessor aufgebaut ist und wie man dem Prozessor mit der Assemblersprache Befehle erteilen kann. [ZbW – Basislehrjahr ICT, 13.05.2009, aufgerufen am 14.09.2018]
Programmiert hat Perthold die Steuerung in einer Assemblersprache – einer sehr anspruchsvollen Sprache, mit der man Hardwarechips unmittelbar programmieren kann. [Spiegel, 05.06.2007 (online)]
Während beim PC das Betriebssystem über die Hardware regiert und die Schnittstellen über APIs an die Anwendungssoftware freigibt, wird im Handy die Basisband-Signalverarbeitung aus Performance-Gründen meist hardwarenah in Mikrocode oder Assemblersprachen programmiert. [C’t, 2001, Nr. 5]

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Assembler · Assemblersprache
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Assemblersprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Assemblersprache>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Assembler
Assemblee
Assemblage
Asselspinne
Assel
Assembling
assentieren
Assentierung
asserieren
Assertion