Asservatenkammer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Asservatenkammer · Nominativ Plural: Asservatenkammern
Aussprache
WorttrennungAs-ser-va-ten-kam-mer
WortzerlegungAsservatKammer
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Aufbewahrungsort für Asservate (bei der Staatsanwaltschaft, Polizei oder dem Zoll)
Beispiele:
Die Pistole, mit der das Morden begann, liegt heute in der Asservatenkammer des BKA. [Die Welt, 16.05.2018]
Solange Drogen als Beweismittel benötigt werden, werden sie in der Asservatenkammer aufbewahrt. [Spiegel, 24.02.2014 (online)]
Unbekannte haben aus einer Asservatenkammer der Polizei in Kosovo knapp 50 Kilogramm Rauschgift gestohlen. [Neue Zürcher Zeitung, 28.04.2009]
Die Asservatenkammer des Zolls am Berliner Flughafen Tegel wirkt auf den ersten Blick wie eine Mischung aus billigem Ramschladen und Edel-Boutique. [Welt am Sonntag, 13.04.2008, Nr. 15]
In der Asservatenkammer des Stuttgarter Landeskriminalamts lagern Gemälde, Drucke und Kunstgegenstände mit einem Marktwert von vielen Millionen Mark. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1999 [1998]]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. in der Asservatenkammer lagern; etw. aus der Asservatenkammer stehlen
mit Genitivattribut: die Asservatenkammer der Staatsanwaltschaft, der Polizei
2.
allgemeiner Aufbewahrungsort für zu schützende, wertvolle oder geschichtsträchtige Objekte
Beispiele:
Das Museum dient […] auch als Asservatenkammer für jene bildhauerischen Objekte, die man auf der Außenseite des Doms nicht mehr der Witterung aussetzen wollte und darum gegen Kopien ausgetauscht hat. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2018]
In der Asservatenkammer der Mandela-Stiftung sind alle Geschenke aufbewahrt, die man ihm schickte. [Die Welt, 13.08.2007]
Es war zu Zeiten der »Schmeichelpolitik«, Anfang des 20. Jahrhunderts, da schenkte Kaiser Wilhelm II. dem amerikanischen Präsidenten ein Bronzestandbild seines kriegerischen Vorfahren, Friedrichs des Großen. Die Republik, seinerzeit irritiert ob deutscher Kolonialgelüste in Venezuela, war nicht geschmeichelt. Die Skulptur verschwand in der Asservatenkammer deutsch-amerikanischer Geschichte. [Die Zeit, 05.04.2001, Nr. 15]
im Bild Je älter ich werde, umso mehr muss ich Vorurteile aus der Asservatenkammer meiner Erinnerung räumen. [Welt am Sonntag, 03.03.2019, Nr. 9]
im Bild Wer immer davon sprach, dass die Nationalmannschaften Relikte des ausgehenden zwanzigsten Jahrhunderts seien und irgendwann in der Asservatenkammer der Fußballgeschichte aufbewahrt würden, hat sich getäuscht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.10.1999]
Zitationshilfe
„Asservatenkammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Asservatenkammer>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Asservat
assertorisch
Assertion
asserieren
Assentierung
Asservatenkonto
asservieren
Assessment
Assessment-Center
Assessment-Center-Methode