Assistentin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAs-sis-ten-tin (computergeneriert)
WortzerlegungAssistent-in
Wortbildung mit ›Assistentin‹ als Letztglied: ↗Diätassistentin · ↗Röntgenassistentin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Assistent Assistentin Bundestrainerin Geschäftsführung Geschäftsleitung Kai Laborantin Lehrstuhl Magier Partnerin Sekretärin Showmaster bezaubernd biologisch-technisch blond charmant chemisch-technisch gelernt hübsch mathematisch-technisch medizinisch-technisch medizinischtechnisch operationstechnisch pharmatechnisch pharmazeutisch-technisch physikalisch-technisch reizend sozialpädagogisch wissenschaftlich zahnmedizinisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Assistentin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Begeistert von ihrem Engagement machte er sie zu seiner Assistentin.
Die Welt, 05.06.2004
Kaum wieder oben, erscheint auch schon die Assistentin mit einem fertigen Plan.
Der Tagesspiegel, 16.12.1999
Hatte sie ihm nicht fest versprochen seine Assistentin zu werden?
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 124
Damit kann sie nämlich in einem Zentrallabor als medizinisch-technische Assistentin arbeiten.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 229
Nun forderte ihn seine ehemalige Assistentin geradezu zur Verschwendung auf.
Jentzsch, Kerstin: Iphigenie in Pankow, Erfurt: Desotron Verl.-Ges. 1998, S. 65
Zitationshilfe
„Assistentin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Assistentin>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Assistentenstelle
Assistent
Assist
Assimilierung
assimilieren
Assistenz
Assistenzarzt
Assistenzfigur
Assistenzprofessor
Assistenzsystem