Atempause, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Atempause · Nominativ Plural: Atempausen
Aussprache 
Worttrennung Atem-pau-se
Wortzerlegung  Atem Pause1
eWDG

Bedeutung

kurze Erholungspause
Beispiele:
eine Atempause einlegen
jmdm. eine Atempause gewähren
ohne Atempause

Thesaurus

Synonymgruppe
(kurze) Pause · Atempause · Verschnaufpause
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Atempause‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Atempause‹.

Verwendungsbeispiele für ›Atempause‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die rot-grünen Reformen, die jetzt beschlossen werden sollen, reichen höchstens für eine kurze Atempause.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2003
Es bietet eine Atempause, die genutzt werden könnte, um einige der tiefer sitzenden Probleme des Landes anzupacken.
Die Zeit, 28.05.1976, Nr. 23
In der kurzen Atempause verkriechen wir uns unter die Decken.
Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 152
Er ließ eine kleine Atempause eintreten und spielte dann das Gespräch geschickt auf die Literatur über.
Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 172
Seine Söhne richteten ihre Kraft nach Westen und ließen dem Kalifat eine letzte Atempause.
Grunebaum, Gustav Edmund von: Der Islam. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6832
Zitationshilfe
„Atempause“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atempause>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atemnot
Atemmuskulatur
Atemmaske
Atemluft
Atemlosigkeit
atemraubend
Atemregler
Atemschutz
Atemschutzgerät
Atemschutzgeräteträger