Atemvolumen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Atem-vo-lu-men

Verwendungsbeispiele für ›Atemvolumen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die benötigte Menge richtet sich nach dem Ausmaß des Atemvolumens pro Minute.
Der Tagesspiegel, 13.09.2000
Damit konnten wir die Atembewegungen exakt aufzeichnen und jede Änderung des Atemvolumens und des Atemtypus meßbar darstellen.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 21
Während der Meditation sanken Pulsfrequenz, Blutdruck, Atemvolumen und der Grundumsatz der Versuchspersonen.
Die Zeit, 20.10.1967, Nr. 42
Allein in Deutschland leiden 12 bis 15 Millionen Menschen an der "Chronisch obstruktiven Lungenerkrankung" (COPD), bei der das Atemvolumen eingeschränkt ist.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.2003
Außerdem zeichnet das Gerät Atemfrequenz, Atemvolumen, Hautfeuchtigkeit, Herz- und Gehirnwellen auf.
Die Zeit, 08.11.1963, Nr. 45
Zitationshilfe
„Atemvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atemvolumen>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atemübung
Atemtechnik
Atemtätigkeit
Atemstoß
Atemstillstand
Atemweg
Atemwege
Atemwegserkrankung
Atemzentrum
Atemzug