Atemwegserkrankung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Atemwegserkrankung · Nominativ Plural: Atemwegserkrankungen
Worttrennung Atem-wegs-er-kran-kung

Typische Verbindungen zu ›Atemwegserkrankung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Atemwegserkrankung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Atemwegserkrankung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Akute Atemwegserkrankungen sind für den Tod von jährlich rund drei Millionen Kindern unter fünf Jahren verantwortlich.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
Die Räume sind oft überheizt, das macht die Kinder vor allem anfällig für Atemwegserkrankungen.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.2000
Seine Kinder leiden unter einer chronischen Atemwegserkrankung, die Seeluft tut ihnen gut.
Der Tagesspiegel, 23.02.2005
Alljährlich gehen allein etwa acht Millionen Kinder unter fünf Jahren an infektiösem Durchfall und Atemwegserkrankungen zugrunde - was kaum zur Kenntnis genommen wird.
o. A.: MEDIZIN. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Demnach häufen sich in den Städten die akuten und chronischen Atemwegserkrankungen bei Kleinkindern.
Der Spiegel, 03.04.1989
Zitationshilfe
„Atemwegserkrankung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atemwegserkrankung>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atemwege
Atemweg
Atemvolumen
Atemübung
Atemtechnik
Atemzentrum
Atemzug
Athanasianum
Athanasie
Athanatismus