Atombau

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAtom-bau (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Statt dessen stimmte es mit denen überein, die Wissenschaftler des Oak-Ridge-Laboratoriums aus dem wahrscheinlichen Atombau heraus für die Elemente 116 und 126 prophezeit hatten.
Die Zeit, 16.07.1976, Nr. 30
In der damals entworfenen Form wurde fünfzig Jahre später das periodische System die Grundlage für die Quantentheorie des Atombaus.
Gerlach, Walther: Fortschritte der Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16579
Sein 1919 erstmals erschienenes und laufend überarbeitetes Buch "Atombau und Spektrallinien" war über Jahrzehnte hinweg die "Bibel" der Atomphysik.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1999
Und schon offenbart die elektronische Periodentafel einen zwar kognitiv bekannten, nun aber intuitiv und damit viel motivierender wahrnehmbaren Zusammenhang zwischen Atombau und Aggregatzustand.
C't, 1995, Nr. 9
Es ist dadurch gewiß immer komplexer, aber auch durchsichtiger geworden; doch dasselbe gilt ja für die Fragen des Atombaus auch.
Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 24988
Zitationshilfe
„Atombau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atombau>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atombasis
Atomausstieg
Atomausrüstung
Atomaufrüstung
Atomaufbau
atombetrieben
Atombewaffnung
Atombombe
Atombombenabwurf
Atombombenexplosion