Atomdrohung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Atom-dro-hung (computergeneriert)
Wortzerlegung AtomDrohung

Verwendungsbeispiele für ›Atomdrohung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So etwas hat man im vergangenen Halbjahrhundert auch in den schwärzesten Zeiten der Atomdrohung nicht erlebt.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2000
Die nordkoreanischen "Atomdrohungen" seien "kein Spiel", sagte Ban am Dienstag während eines Besuchs in Andorra.
Die Zeit, 02.04.2013 (online)
Erst als China Anfang des Jahres in den Ruf kam, Nordkoreas Atomdrohungen zu decken, wurde Peking diplomatisch aktiv.
Der Tagesspiegel, 31.08.2003
Die internationale Gemeinschaft, die schon mit Nordkorea und seinen Atomdrohungen zu tun hat, verliert zunehmend die Geduld mit Asiens zweitem Schurkenstaat.
Die Welt, 19.07.2003
Nordkorea hat neue Atomdrohungen ausgestoßen, Pakistan und Indien überbieten sich mit der Zurschaustellung ihres Nuklearpotentials.
Die Welt, 28.03.2003
Zitationshilfe
„Atomdrohung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atomdrohung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atomchip
Atombusen
Atombunker
Atombrenner
Atombomber
Atomei
Atomeisbrecher
Atomenergie
Atomenergiebehörde
Atomexperiment