Atomisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAto-mi-sie-rung
Wortzerlegungatomisieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesellschaft Individuum Isolierung Tarifpolitik fortschreitend gesellschaftlich zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Atomisierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hätte so viel Wissen nicht die völlige Atomisierung des historischen Bewusstseins zur Folge?
Die Zeit, 20.07.2013, Nr. 30
Die Atomisierung ist eines der strukturellen Probleme der deutschen Bauwirtschaft.
Die Welt, 02.08.2004
So kann man die Wirkung des Geldes als eine Atomisierung der Einzelpersönlichkeit bezeichnen, als eine innerhalb ihrer vor sich gehende Individualisierung.
Simmel, Georg: Philosophie des Geldes. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1900], S. 15071
Freilich ist die so entstehende Isolierung und Atomisierung ein bloßer Schein.
Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970 [1923], S. 174
Sie hat nicht nur der Atomisierung widerstanden, sondern die Totalitären haben sich gezwungen gesehen, der Familie erhebliche Zugeständnisse zu machen.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 212
Zitationshilfe
„Atomisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atomisierung>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
atomisieren
Atomindustrie
Atomgruppe
Atomgranate
Atomgitter
Atomismus
Atomist
Atomistik
atomistisch
Atomkanone