Atommacht, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Atommacht · Nominativ Plural: Atommächte
Aussprache  [aˈtoːmmaχt]
Worttrennung Atom-macht
Wortzerlegung AtomMacht
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutungen

1.
Staat, der über Kernwaffen verfügt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine offizielle, inoffizielle, etablierte, vollwertige Atommacht; verfeindete, rivalisierende Atommächte
mit Genitivattribut: die Atommächte der Erde, Welt
als Genitivattribut: der Club, die Arsenale der Atommächte
als Prädikativ: sich als Atommacht etablieren
in Koordination: Atommächte und Nichtatommächte
in Präpositionalgruppe/-objekt: Spannungen, die Konfrontation, Kriegsgefahr, ein Krieg zwischen Atommächten; zur Atommacht aufrüsten, aufsteigen
Beispiele:
die Entwicklung der Großmächte zu AtommächtenQuelle: WDG, 1967
eine Atommacht werdenQuelle: WDG, 1967
Weil die […] offiziell anerkannten fünf Atommächte (USA, Russland, Großbritannien, Frankreich und China) ihren Verpflichtungen zur Abrüstung nicht nachgekommen sind und weil vier weitere Atomstaaten (Israel, Indien, Pakistan und Nordkorea) hinzugekommen sind, ist es nur logisch, dass nun eine Gruppe von Ländern die Initiative zum vollständigen Verbot von Atomwaffen ergriffen hat. [Die Zeit, 11.10.2017 (online)]
Zum ersten Mal hat im Februar 2019 mit Indien eine Atommacht einen Luftangriff auf eine andere Atommacht durchgeführt, auf Pakistan. [Die Welt, 21.10.2019]
Anders als Großbritannien und Frankreich ist Deutschland keine Atommacht. [Die Welt, 05.08.2019]
Die drei Atommächte sollten sich verpflichten, ihre künftige Produktion von Kernmaterial nur für friedliche Zwecke zu verwenden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]]
Großbritannien trifft […] erhebliche Anstrengungen, ebenfalls eine militärische Atommacht zu werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]]
2.
Fähigkeit, Kernwaffen herzustellen und einzusetzen
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Eine iranische Atommacht […] würde das Gleichgewicht im Nahen Osten bedrohen[…]. [Die Welt, 16.09.2004]
Diktator Kim Jong‑un will seine Atommacht weiter ausbauen. [Bild, 02.04.2013]
Gerade von diesen Kreisen [von Kriegstreibern] werden auch die gefährlichen Behauptungen verbreitet, der Frieden könne durch Stärkung der »Atommacht« und durch Fortsetzung des Wettrüstens gefestigt werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Armee, Flotte, Luftwaffe und Marinekorps können alle heute diese Waffen für militärische Zwecke verwenden. Aber das schreckliche Geheimnis um die furchtbare Atommacht gehört nicht nur uns allein. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Atommacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Atommacht‹.

Zitationshilfe
„Atommacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atommacht>, abgerufen am 30.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atomlobby
Atomladung
Atomlaboratorium
Atomkrieg
Atomkrankheit
Atommafia
Atommanöver
Atommaterial
Atommeiler
Atommine