Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Atommodell, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Atommodells · Nominativ Plural: Atommodelle
Worttrennung Atom-mo-dell
Wortzerlegung Atom Modell
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

hypothetisch konstruiertes Bild eines Atoms, mit dessen Hilfe viele seiner Eigenschaften und Wirkungen gedeutet werden können

Typische Verbindungen zu ›Atommodell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Atommodell‹.

bohrsch rutherfordsch

Verwendungsbeispiele für ›Atommodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Bohrsche Atommodell ist, obwohl es noch heute in der Schule gelehrt wird, doch recht schlicht. [Süddeutsche Zeitung, 03.12.2001]
Das Bohrsche Atommodell wurde angesichts exakter und nicht zu erschütternder widersprechender Daten eingeführt und beibehalten. [Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 85]
Das Bohr’sche Atommodell eignete sich nur für spezielle Atome wie Wasserstoff, die es gut beschreiben konnte. [Die Zeit, 04.07.2013 (online)]
Man stellt sich vor, daß in diesen Fällen abgeschlossene Kernschalen vorliegen, vergleichbar mit den Elektronenschalen im Bohrschen Atommodell. [Die Zeit, 16.02.1976, Nr. 07]
Jentschke wagt es unter der Hand, der Öffentlichkeit das wellenmechanische Atommodell an Stelle des lieben, alten Bohrschen Planetensystems unterzuschieben. [Die Zeit, 02.03.1964, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Atommodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atommodell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atommine
Atommeiler
Atommaterial
Atommanöver
Atommafia
Atommotor
Atommüll
Atommüllendlager
Atommülltransport
Atomnummer