Atonalität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Atonalität · Nominativ Plural: Atonalitäten · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungAto-na-li-tät
Wortzerlegunga-Tonalität
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Musik Charakteristikum von Musik des 20. Jahrhunderts, deren Töne nicht mehr an das Dur-Moll-System der Tonalität gebunden sind und dadurch dem kompositorischen Prozess frei zur Verfügung stehen; Charakteristikum der Musik der 2. Wiener Schule ab 1908 (vor allem Schönberg, Berg, Webern)
Gegenwort zu Tonalität
Beispiele:
Die […] Atonalität verdankt sich nämlich einem liberalen, einem befreienden, musikalisch-demokratischen, geradezu anarchischen Akt. […] Die über Jahrhunderte intellektuell und kulturell entwickelte und durchgesetzte, durch keinerlei Natürlichkeit beweisbare Hierarchie der Töne im sogenannten tonalen System sollte aufgehoben werden, die Dissonanz gleichberechtigt neben der Konsonanz stehen. [Die Welt, 24.08.2018]
Zimmermann begann mit Werken im neoklassizistischen Stil, gelangte dann über freie Atonalität und Dodekafonie [Zwölftontechnik] zur seriellen Musik. [Die Welt, 20.03.2018]
[…] eine Entdeckung bedeuten zweifellos die Lieder op. 2 des jungen Arnold Schönberg, […] in die Atonalität und Zwölftontechnik hinein komponiert. [Die Zeit, 04.10.2017, Nr. 41]
Gurlitt als sein eigener Librettist ist nah am leicht gekürzten Büchner-Text, so wie er zur Entstehungszeit der Oper greifbar war. In achtzehn in sich geschlossenen Szenen und mit einem Epilog hat er das Werk vertont in einem mitunter erstaunlich polystilistisch wirkenden, zwischen Tonalität und freier Atonalität schwankenden Ton. [Neue Zürcher Zeitung, 08.09.2009]
Expressionismus und Atonalität, Dodekaphonie und Neue Sachlichkeit – die grundlegenden Stile der Moderne sollten [im deutschen Nationalsozialismus] getilgt, stattdessen die überkommenen Traditionen von Klassik und Romantik oder aber biederer Volkstümlichkeit als herrschendes Modell etabliert werden. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.2006]
Jay Jay Be Ce ist mehr als nur eine Bigband, denn die jungen und talentierten Musiker tummeln sich auch im schillernden Reich des Modern Jazz: […] eine stilsichere Wanderung zwischen Cool Jazz, Soundlandschaften und Atonalitäten. [Berliner Zeitung, 01.11.2001]
übertragen Immer wieder sei die Rede von der Atonalität der Sprache bei Kertész, einer Sprache, die sich radikal von der Literatursprache vor Auschwitz unterscheide. Nun komme ihm Kertész’ Sprache allerdings sehr aufgeräumt vor, sagte Dotzauer, und er verbinde ihren Klang so gar nicht mit der Disharmonie atonaler Musik. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2018]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: freie Atonalität
in Koordination: Polytonalität und Atonalität; Tonalität und Atonalität; Atonalität und Zwölftontechnik

Thesaurus

Synonymgruppe
(Musik) ohne Grundton · (Musik) ohne tonales Zentrum · Atonalität · atonale Musik
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Atonalität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grenze Polytonalität Schwelle Tonalität Zwölftontechnik frei nähern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Atonalität‹.

Zitationshilfe
„Atonalität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Atonalit%C3%A4t>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Atonalist
atonal
Atomzertrümmerung
Atomzerfall
Atomzentrum
Atonie
atonisch
Atonon
Atopie
atopisch