Attentismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAt-ten-tis-mus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend von Opportunismus bestimmte, abwartende Haltung

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Attentismus · auf Risikovermeidung bedacht  ●  Appeasement-Politik  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Investor Verbraucher ausgeprägt gewiss revolutionär verfallen verharren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Attentismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verunsicherung führe zu Attentismus, Investitionsvorhaben würden zurückgestellt; bis 2002 würden Zehntausende von Arbeitsplätzen verlorengehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Er zeigt sich allerdings sicher, daß zumindestens mit einem "Attentismus" der Investoren zu rechnen ist.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1999
Dieser Attentismus drohte die ohnedies schwache wirtschaftliche Entwicklung weiter zu beeinträchtigen.
Die Zeit, 10.04.1981, Nr. 16
Dieser „Attentismus“ droht alle wirtschaftspolitischen Hoffnungen für 1982 zu zerstören, wenn er nicht schleunigst überwunden wird.
Die Zeit, 01.02.1982, Nr. 05
Doch viele schätzen am Kanzler gerade seine Resolutheit in Wort und Tat, nachdem sie vom Attentismus Kohls häufig genug auf die Folter gespannt worden waren.
Der Tagesspiegel, 03.05.2001
Zitationshilfe
„Attentismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Attentismus>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Attention
attentieren
Attentatsversuch
Attentatsplan
Attentäter
Attest
Attestation
attestieren
Attestierung
Attikawohnung