Außenhandelsbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Außenhandelsbetrieb(e)s
WorttrennungAu-ßen-han-dels-be-trieb

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwicklung Kombinat volkseigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Außenhandelsbetrieb‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weiterhin waren 8 Ingenieurschulen und 5 Außenhandelsbetriebe dem M. direkt unterstellt.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2879
Die Treuhand kauft die Rechte vom Außenhandelsbetrieb und gibt sie dann an die Stiftung weiter.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1994
Bei den genannten Geldern habe es sich um Forderungen der Werften für erbrachte Leistungen an den Außenhandelsbetrieb für die Abarbeitung von Altaufträgen gehandelt.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.1996
Nach der Reform der Außenhandelsorganisation Anfang 1981 sind an die Stelle der Außenhandelsbetriebe mit einer häufig sehr breiten Erzeugnispalette nunmehr stärker produktspezialisierte Handelsbetriebe getreten.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4204
Fischer erläutert das Zusammenspiel von staatlichem Plan, der Funktionsweise der Außenhandelsbetriebe und der Rolle der „Anwender“ in den volkseigenen Betrieben.
Die Zeit, 10.03.1989, Nr. 11
Zitationshilfe
„Außenhandelsbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Außenhandelsbetrieb>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Außenhandelsbank
Außenhandel
Außenhafen
Außengrenze
Außenfort
Außenhandelsbeziehung
Außenhandelsbilanz
Außenhandelsdefizit
Außenhandelsfachmann
Außenhandelskaufmann