Außenhandelsbilanz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAu-ßen-han-dels-bi-lanz (computergeneriert)
WortzerlegungAußenhandelBilanz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gegenüberstellung der Warenein- und -ausfuhrwerte eines Landes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgleich Bundesrepublik Defizit Fehlbetrag Plus Saldo Verbesserung aktiv aufweisen ausgeglichen ausgleichen ausweisen britisch defizitär ergeben japanisch negativ passiv positiv schließen verbessern verschlechtern verzeichnen Überschuß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Außenhandelsbilanz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die deutsche Außenhandelsbilanz lag auch 2007 vor der von China.
Die Zeit, 09.02.2008 (online)
Eine erwartete Entwertung der Kuna ist zwar ausgeblieben, jedoch verschlechtert dies die Außenhandelsbilanz des Landes.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.2000
Vor allem die wirtschaftlich schwache Entwicklung in Brasilien hat die Außenhandelsbilanz mit den lateinamerikanischen Ländern belastet.
Die Welt, 29.06.1999
Demzufolge verschlechterte sich unsere Außenhandelsbilanz, und unsere Volkswirtschaft erlitt bedeutende Verluste.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]
In den siebziger Jahren hatte die Außenhandelsbilanz ständig mit einem Einfuhrüberschuß abgeschlossen.
Webb, Herschel: Japan 1850-1890. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17476
Zitationshilfe
„Außenhandelsbilanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Außenhandelsbilanz>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Außenhandelsbeziehung
Außenhandelsbetrieb
Außenhandelsbank
Außenhandel
Außenhafen
Außenhandelsdefizit
Außenhandelsfachmann
Außenhandelskaufmann
Außenhandelsministerium
Außenhandelsmonopol