Audiodatei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Audiodatei · Nominativ Plural: Audiodateien
Aussprache
WorttrennungAu-dio-da-tei

Typische Verbindungen
computergeneriert

Internet Premiumbereich Video Wiedergabe abspielen herunterladen laden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Audiodatei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Teilnehmer macht die Audiodateien auf seinem PC öffentlich zugänglich.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2001
Weit verbreitet ist die Überzeugung, beim Kopieren digitaler Audiodateien gäbe es keine Verluste.
C't, 1999, Nr. 25
Auch andere Audiodateien, Fotos, Texte, Software und Filme lassen sich tauschen.
Die Welt, 10.01.2001
Sein Song Grace Kelly ist als Audiodatei auf http://www.myspace.com/mikamyspaceMySpace längst über eine Million mal angeklickt worden.
Die Zeit, 26.03.2007, Nr. 13
Bislang ist das Herunterladen der Audiodateien kostenlos, von September an sollen Gebühren erhoben werden.
Der Tagesspiegel, 16.07.2003
Zitationshilfe
„Audiodatei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Audiodatei>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Audiobotschaft
Audiobook
audio-
Audimeter
Audimax
Audiogramm
Audiokassette
audiolingual
Audiologie
Audiometer