Aufbereitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufbereitung · Nominativ Plural: Aufbereitungen
Aussprache
WorttrennungAuf-be-rei-tung
Wortbildung mit ›Aufbereitung‹ als Erstglied: ↗Aufbereitungsanlage · ↗Aufbereitungsbetrieb · ↗Aufbereitungsfabrik · ↗Aufbereitungsmaschine · ↗Aufbereitungsprozess · ↗Aufbereitungstechnik · ↗Aufbereitungsverfahren
 ·  mit ›Aufbereitung‹ als Letztglied: ↗Datenaufbereitung · ↗Erzaufbereitung · ↗Trinkwasseraufbereitung · ↗Wasseraufbereitung
eWDG, 1967

Bedeutung

Nutzbarmachung
a)
Hüttenwesen
Beispiele:
die chemische, magnetische Aufbereitung
die Aufbereitung der Erze (= Scheidung von nutzlosen, fremden Bestandteilen)
die Aufbereitung von Schrott
b)
Reinigung
Beispiel:
die Aufbereitung von Wasser, Saatgetreide
c)
Erschließung
Beispiel:
die Aufbereitung alter Volkslieder, eines Textes
Auswertung
Beispiel:
die Aufbereitung der Belege, Zahlenwerte

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufbereitung · ↗Vorbereitung
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwasser Altpapier Altöl Brennstab Datenmaterial Elektronikschrott Erfassung Erz Gewinnung Kernbrennstoff Lagerung Lehrinhalt Nukleinsäure Oberflächenwasser Recycling Reststoff Sekundärrohstoff Sortierung Trinkwasser Veredelung Verwertung didaktisch filmisch grafisch journalistisch medial multimedial museal optisch szenisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufbereitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer zahlt wieviel bei der Aufbereitung der Gebiete für zivile Nutzungen?
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1995
Nach solchen dokumentarischen Szenen, und es gibt einige davon im Film, bleibt künstlerische Aufbereitung des Schreckens eben krampfiges Bemühen.
konkret, 1983
Die Aufbereitung des Rohmaterials erfolgt für Gefäße und Plastiken im allg. in gleicher Weise.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Die politische Willensbildung, die sich in Wahlen und Abstimmungen vollzieht, setzt eine Aufbereitung des politischen »Materials« zu entscheidbaren Alternativen voraus.
Beckmann, J.: Parteien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 18231
Ein zugesetzter Filter macht natürlich alle Bemühungen der Techniker um eine einwandfreie Aufbereitung des Kraftstoff-Luft-Gemisches für den Motor zunichte.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 161
Zitationshilfe
„Aufbereitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufbereitung>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufbereiten
aufbellen
aufbekommen
aufbeizen
aufbeißen
Aufbereitungsanlage
Aufbereitungsbetrieb
Aufbereitungsfabrik
Aufbereitungsmaschine
Aufbereitungsprozeß