Aufbewahrungszeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache [ˈaʊ̯fbəvaːʀʊŋsˌʦaɪ̯t]
Worttrennung Auf-be-wah-rungs-zeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zeit, Dauer, für die etw. für jmdn. aufbewahrt werden kann

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufbewahrungszeit(raum) · Behaltedauer · Behaltefrist · Behaltezeit · Behaltezeitraum · Vorhaltezeit  ●  Aufbewahrungsfrist  fachspr. · Haltezeit  fachspr., Jargon
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Aufbewahrungszeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob für die Aufbewahrungszeit eine Gebühr zu bezahlen wäre, müsste juristisch geklärt werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2000
Das Gesetz sieht für die Unterlagen zum Rechenschaftsbericht eine Aufbewahrungszeit von sechs Jahren vor.
Die Welt, 08.12.1999
Wie bei normalen Schriftstücken sind Unternehmen verpflichtet, eine Aufbewahrungszeit elektronisch erstellter, steuerrechtlich relevanter Dokumente von bis zu zehn Jahren zu gewährleisten.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2003
Bei der Abholung muß die Beleihungssumme (zuzüglich Zinsen und Gebühren für die Aufbewahrungszeit) zurückgezahlt werden.
Die Zeit, 22.12.1978, Nr. 52
Dabei sind mindestens fünf Descriptoren nach Schlagwortnormdatei und eine Aufbewahrungszeit von 10 Jahren einzutragen.
C't, 1999, Nr. 20
Zitationshilfe
„Aufbewahrungszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufbewahrungszeit>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufbewahrungsstelle
Aufbewahrungsschein
Aufbewahrungsraum
Aufbewahrungspflicht
Aufbewahrungsort
aufbiegen
aufbieten
Aufbietung
aufbinden
Aufbiss