Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Auffaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Auffaltung · Nominativ Plural: Auffaltungen
Aussprache 
Worttrennung Auf-fal-tung
Wortzerlegung auffalten -ung

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Auffaltung · Körpernetz · Netz
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Auffaltung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auffaltung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Auffaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neu ist eine schräg gebügelte Auffaltung für das untere Drittel der Karosserie. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.2000]
Sie besitzen eine konstruktive Kraft, der Auffaltung von Architektur über einen Grundriß vergleichbar. [Der Tagesspiegel, 31.03.1998]
War der einst sozialdemokratische Kontinent nur eine kurze Auffaltung der jüngsten Vergangenheit? [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2002]
Bei der Auffaltung des Geländes vor vielen Millionen Jahren ist die Kohle führende Schicht gebrochen und um einige Meter versetzt worden. [Die Welt, 06.01.2000]
Aus diesen Ablagerungen, aber auch aus anderen, härteren Formationen entstanden später durch Auffaltung die Alpen, die Karpaten und der Apennin. [o. A. [cs]: Flysch. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]]
Zitationshilfe
„Auffaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auffaltung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auffahrunfall
Auffahrtstraße
Auffahrtstag
Auffahrtsstraße
Auffahrtsrampe
Auffangbecken
Auffanggebiet
Auffanggefäß
Auffanggesellschaft
Auffangkommando