Aufgabenteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufgabenteilung · Nominativ Plural: Aufgabenteilungen
WorttrennungAuf-ga-ben-tei-lung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufsichtsrat Bezirk Bund Bundeswehr Gemeinschaft Kanton Kommune Kooperation Mitgliedstaat Vorstand bedürfen bestehend bisherig einigen fair funktionieren gewiss klar klassisch künftig nachdenken partnerschaftlich regeln sinnvoll starr streng strikt traditionell vereinbart vernünftig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufgabenteilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An dieser Stelle scheint mir eine klare Aufgabenteilung durch die Politik unerlässlich.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.2003
Niemals gelang es, Übereinstimmung für eine sinnvolle Aufgabenteilung zu erlangen.
Die Welt, 15.04.1999
Die grundgesetzliche Aufgabenteilung gilt auch künftig bei der Förderung des Sports.
Nr. 374: Aufzeichnung des Arbeitsstabes Deutsche Einheit vom 30. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4199
Aber jeder hat seinen Arbeits-Stil und seine spezielle Aufgabenteilung im Team.
Bild, 07.03.2006
Nach dem Schulungsprogramm für 1982 ergibt sich in der Regel eine getrennte Aufgabenteilung der einzelnen Schulungszentren nach Erzeugnissen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22365
Zitationshilfe
„Aufgabenteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufgabenteilung>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufgabenstellung
Aufgabenspektrum
Aufgabenschwerpunkt
Aufgabensammlung
aufgabenorientiert
Aufgabenträger
Aufgabenverteilung
Aufgabenwahrnehmung
Aufgabenzuweisung
Aufgabeort