Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aufgalopp, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aufgalopp(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Auf-ga-lopp
Wortzerlegung auf- Galopp
eWDG

Bedeutung

Rennsport Probegalopp
Beispiel:
nach dem Aufgalopp wurde das Zeichen zum Start gegeben
übertragen Auftakt, Vorrunde
Beispiel:
dieser Boxkampf war der Aufgalopp für die Weltmeisterschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) erste Schritt · An... · Anfangs... · Anspiel · Antritts... · Aufbruch · Aufgalopp · Auftakt · Auftakt... · Eingangs... · Einsteiger... · Einstieg · Einstiegs... · Erst... · Eröffnung · Eröffnungs... · Kick-off-Veranstaltung · Start... · Take-off · Takeoff  ●  Geburt  fig. · Startschuss  fig. · Anbeginn  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Aufgalopp‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufgalopp‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufgalopp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die EM werde ein guter Aufgalopp für die Olympischen Spiele. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.1995]
Folglich blieben etliche feste Größen beim Aufgalopp noch draußen aus dem Team. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.1995]
Er soll sparsam fahren und dennoch den nötigen Aufgalopp ermöglichen. [Die Zeit, 16.12.2013, Nr. 50]
Auch den »Aufgalopp« am heutigen Montag nehmen die Springer ernst. [Die Zeit, 09.08.2010 (online)]
Für die weiteren deutschen Piloten verlief der Aufgalopp mit den 750 Pferdestärken ordentlich. [Die Zeit, 09.07.2010 (online)]
Zitationshilfe
„Aufgalopp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufgalopp>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufgabezeit
Aufgabevorrichtung
Aufgabetag
Aufgabestempel
Aufgabeort
Aufgang
Aufgangspunkt
Aufgeber
Aufgeblasenheit
Aufgebot