Aufhängevorrichtung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAuf-hän-ge-vor-rich-tung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr fehlte nur noch die Aufhängevorrichtung für die Endlos-Papierrolle am Drucker.
Die Zeit, 02.09.1988, Nr. 36
Oder wir machen eine Segelplastik und reparieren die defekte Aufhängevorrichtung.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.2002
Es gab keine Anzeigentafel, sondern eine Aufhängevorrichtung mit großen Haken, an die ein Mann mithilfe eines langen Stocks Nummerntafeln hängte, wenn Tore gefallen waren.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.2004
Erst wenn die Aufhängevorrichtung nicht reagierte, schenkte er den Versuchen mit der Substanz selbst Vertrauen.
Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1905], S. 9630
In anderen Fällen bildet der Draht außen und innen je eine Schleife und wird somit zum »Hängeeisen« des Klöppels und zur Aufhängevorrichtung der ganzen Glocke.
Mahrenholz, Christhard u. Hickmann, Hans: Glocken. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 27804
Zitationshilfe
„Aufhängevorrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufhängevorrichtung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufhänger
aufhängen
Aufhaltung
Aufhaltstoß
aufhältlich
Aufhängung
Aufhärtung
aufhaschen
aufhauen
aufhäufeln