Aufhängung

Worttrennung Auf-hän-gung
Wortbildung  mit ›Aufhängung‹ als Letztglied: ↗Radaufhängung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Technik Art und Weise, wie etw. aufgehängt, angebracht ist

Typische Verbindungen zu ›Aufhängung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufhängung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufhängung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An Paces Wagen sind die Aufhängungen dreimal gebrochen, bei Mass zweimal.
Die Zeit, 09.08.1974, Nr. 33
Ric drehte sich um und kletterte in die metallene Aufhängung.
C't, 1994, Nr. 4
Bei schwimmender Aufhängung behält die einmal eingestellte Drehachse ihre Richtung parallel zur Erdachse - zum geographischen Pol.
o. A. [Dg.]: Kreiselkompaß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Infolge dieser elastischen Aufhängung wird der Torus beim Auftreten einseitigen Druckes gegen den Porus gepreßt und verschließt diesen.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 103
Durch Federn an der Aufhängung des Motors wird die Andrückkraft für die Reibrolle erzeugt.
Dannemann, E. u. a.: Grundlagen der Werkzeugmaschinen zum Umformen. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 335
Zitationshilfe
„Aufhängung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufh%C3%A4ngung>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufhängevorrichtung
Aufhänger
aufhängen
Aufhaltung
Aufhaltstoß
Aufhärtung
aufhaschen
aufhauen
aufhäufeln
aufhäufen