Aufhöhung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungAuf-hö-hung (computergeneriert)
Wortzerlegungaufhöhen-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu kommt die Niveauveränderung durch die Aufhöhung des Landes und die Verlängerung der Flußbetten.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 10085
Anschließend erfolgt die Aufhöhung mit Sand im Spülverfahren, vergleichbar etwa mit der Strandaufspülung vor Sylt.
Die Welt, 22.02.2001
Zitationshilfe
„Aufhöhung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufhöhung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufhöhen
Aufhocker
aufhocken
aufhissen
aufhin
Aufholbedarf
aufholen
Aufholer
Aufholjagd
Aufholprozess