Aufhebung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufhebung · Nominativ Plural: Aufhebungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAuf-he-bung (computergeneriert)
Wortzerlegungaufheben-ung
Wortbildung mit ›Aufhebung‹ als Erstglied: ↗Aufhebungsvertrag  ·  mit ›Aufhebung‹ als Letztglied: ↗Blockadeaufhebung · ↗Eheaufhebung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiel:
gehoben die Aufhebung der Tafel (= Beendigung der Mahlzeit)
2.
Beseitigung, Abschaffung
Beispiele:
die Aufhebung der Leibeigenschaft, Rationierung, Zensur, Geschwindigkeitsbegrenzung, Todesstrafe, Wehrpflicht
die Aufhebung eines Gesetzes
die Aufhebung (= Schließung) der Spielbanken, Klöster
3.
veraltet Inhaftierung
Beispiel:
ihre [der Bande] Aufhebung ... zu bewirken [E. T. A. Hoffm.2,432]

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufhebung · ↗Auflösung · ↗Beendigung · ↗Erlass · ↗Widerruf · ↗Zurücknahme
Synonymgruppe
Annullierung · Aufhebung
Synonymgruppe
Abrogation · Aufhebung · ↗Außerkraftsetzung · ↗Kündigung
Synonymgruppe
Abschaffung · ↗Annullierung · Aufhebung · ↗Auflösung · ↗Beseitigung · ↗Einstellung · ↗Streichung
Synonymgruppe
Aufhebung · ↗Aussetzung · ↗Suspension · ↗Unterbrechung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausnahmezustand Bankgeheimnis Benes-Dekret Beschränkung Blockade Buchpreisbindung Dekret EU-Waffenembargo Edikt Embargo Exportverbot Haftbefehl Immunität Importverbot Kriegsrecht Preisbindung Rabattgesetz Rassentrennung Sanktion Sperre Suspendierung Trennung UN-Sanktion Verbot Waffenembargo Wirtschaftssanktion baldig beantragen sofortig teilweise

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufhebung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derzeit gebe es für eine Aufhebung des Embargos keine hinreichende wissenschaftliche Begründung.
Der Tagesspiegel, 14.07.1999
Eine baldige Aufhebung des Embargos gegen den Irak lehnte er ab.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.1998
Von Aufhebung des beanstandeten faschistischen Eides war nicht die Rede.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 6554
Bis zur Aufhebung des Kollegs durch die italienische Regierung 1869 gingen 106 chinesische Priester aus demselben hervor.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 4931
Die Aufhebung des Bannes ließ sich von ihm jedoch nicht erreichen.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 17803
Zitationshilfe
„Aufhebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufhebung>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufheben
aufhebeln
aufhebbar
Aufhäufung
aufhäufen
Aufhebungsklage
Aufhebungsvertrag
aufheften
aufheißen
aufheitern