Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aufhebung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufhebung · Nominativ Plural: Aufhebungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Auf-he-bung
Wortzerlegung aufheben -ung
Wortbildung  mit ›Aufhebung‹ als Erstglied: Aufhebungsklage · Aufhebungsvertrag  ·  mit ›Aufhebung‹ als Letztglied: Blockadeaufhebung · Eheaufhebung  ·  mit ›Aufhebung‹ als Binnenglied: Strafaufhebungsgrund

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ...
  2. 2. Beseitigung, Abschaffung
  3. 3. [veraltet] Inhaftierung
eWDG

Bedeutungen

1.
Beispiel:
gehobendie Aufhebung der Tafel (= Beendigung der Mahlzeit)
2.
Beseitigung, Abschaffung
Beispiele:
die Aufhebung der Leibeigenschaft, Rationierung, Zensur, Geschwindigkeitsbegrenzung, Todesstrafe, Wehrpflicht
die Aufhebung eines Gesetzes
die Aufhebung (= Schließung) der Spielbanken, Klöster
3.
veraltet Inhaftierung
Beispiel:
ihre [der Bande] Aufhebung … zu bewirken [ E. T. A. Hoffm.2,432]

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufhebung · Auflösung · Beendigung · Erlass · Widerruf · Zurücknahme
Synonymgruppe
Annullierung · Aufhebung
Synonymgruppe
Abrogation · Aufhebung · Außerkraftsetzung · Kündigung
Synonymgruppe
Synonymgruppe
Aufhebung · Aussetzung · Suspension · Unterbrechung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Aufhebung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufhebung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufhebung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Aufhebung findet ihren Ausdruck im Kult des »Höchsten Wesens". [Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 80]
Sie ist, indem sie sich selbst über die Typen stellt, zugleich ihre Aufhebung. [Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 3]
Freilich ist es mit der Aufhebung dieser Resolution allein nicht geschehen. [Kolb, Wilhelm: Zur Budgetbewilligungsfrage. In: Die Neue Gesellschaft, 21.08.1907, S. 226]
Jedenfalls bietet es seinen Abnehmern seit der Aufhebung des Stempels mehr als früher. [Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1900]]
Nach der Aufhebung stand die Kirche neunzig Jahre lang leer. [Bomm, Urbanus: Maria Laach. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 39383]
Zitationshilfe
„Aufhebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufhebung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufheben
Aufhaltung
Aufhaltstoß
Aufhalt
Aufgusstierchen
Aufhebungsklage
Aufhebungsvertrag
Aufheiterung
Aufheiterungsgebiet
Aufheizung