Aufhebungsvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aufhebungsvertrag(e)s · Nominativ Plural: Aufhebungsverträge
WorttrennungAuf-he-bungs-ver-trag
WortzerlegungAufhebungVertrag
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Rechtssprache Vertrag, durch den ein bestehendes Rechtsverhältnis aufgehoben (Lesart 2) wird
Beispiele:
Ein Aufhebungsvertrag ist quasi das Gegenteil eines Arbeitsvertrags. Er legt fest, dass ein Beschäftigungsverhältnis aufgelöst wird. […] [Die Zeit, 19.06.2015, Nr. 24]
Der Endtermin des Mietverhältnisses sollte in einem Aufhebungsvertrag so gewählt werden, dass der Mieter das neue Mietverhältnis eingehen kann, ohne doppelt Miete zahlen zu müssen. [Berliner Zeitung, 20.11.2004]
Ich bin 53 Jahre alt und habe mein ganzes Berufsleben bei einer Bank verbracht. Nun werde ich mich mittels eines Aufhebungsvertrages von meinem Arbeitgeber trennen. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.2016]
Die Redakteure sollen entweder per Aufhebungsvertrag gehen oder zu einem anderen Job im Verlag wechseln. [Die Welt, 04.07.2001]
In gegenseitigem Einvernehmen kann ein Berufsausbildungsverhältnis zwischen einem Ausbildenden und einem Auszubildenden bzw. dessen gesetzlichem Vertreter jederzeit durch einen Aufhebungsvertrag beendet werden. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Aufhebungsvertrag. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 199]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein freiwilliger, einvernehmlicher Aufhebungsvertrag
als Akkusativobjekt: einen Aufhebungsvertrag unterzeichnen, unterschreiben, abschließen
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Abschluss von Aufhebungsverträgen

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufhebungsvertrag · ↗Auflösungsvertrag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfindung Abfindungszahlung Abschluß Altersteilzeit Arbeitsverhältnis Arbeitsvertrag Befristung Fluktuation Frühpensionierung Klausel Kündigung Modalität Pensionierung Sozialplan Teilzeit Unterschrift Unterzeichnung Vorruhestand Vorruhestandsregelunge Widerrufsrecht abgeschlossen anfechten arbeitsrechtlich aushandeln einvernehmlich freiwillig unterschreiben unterzeichnen unwirksam widerrufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufhebungsvertrag‹.

Zitationshilfe
„Aufhebungsvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufhebungsvertrag>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufhebungsklage
Aufhebung
aufheben
aufhebeln
aufhebbar
aufheften
aufheißen
aufheitern
Aufheiterung
Aufheiterungsgebiet