Aufheiterung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufheiterung · Nominativ Plural: Aufheiterungen
Aussprache
WorttrennungAuf-hei-te-rung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Aufheiterung‹ als Erstglied: ↗Aufheiterungsgebiet  ·  mit ›Aufheiterung‹ als Letztglied: ↗Zwischenaufheiterung
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von aufheitern
Beispiele:
er braucht eine kleine Aufheiterung
bei jmdm. Aufheiterung finden
die Aufheiterung des Himmels, Wetters
wechselnd wolkig mit zeitweiligen Aufheiterungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bewölkung Schauer Wechsel Wolke abwechseln beitragen bewölken föhnig gelegentlich kurz vorübergehend zeitweilig zunehmend örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufheiterung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Aufheiterungen soll die Temperaturen 22 bis 25 Grad erreichen.
Der Tagesspiegel, 19.08.2003
Nach so einem trockenen Seminar war das genau die richtige Aufheiterung.
Bild, 19.05.1999
Auch für die nächsten Tage sagen die Experten wechselhaftes Wetter mit nur kurzen Aufheiterungen vorher.
Die Welt, 29.04.2002
Es bleibt bei wechselhaftem, eher kühlem weltpolitischem Wetter - mit gelegentlichen Aufheiterungen, aber immer wieder wohl auch mit unangenehmen Graupelschauern.
konkret, 1983
Am Montag ist ebenfalls etwas mildes, zunächst regnerisches Wetter mit lebhaften südwestlichen Winden, später langsame Aufheiterung wahrscheinlich.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1912
Zitationshilfe
„Aufheiterung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufheiterung>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufheitern
aufheißen
aufheften
Aufhebungsvertrag
Aufhebungsklage
Aufheiterungsgebiet
aufheizen
Aufheizung
aufhelfen
aufhellen