Aufklärungsbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufklärungsbewegung · Nominativ Plural: Aufklärungsbewegungen
WorttrennungAuf-klä-rungs-be-we-gung (computergeneriert)
WortzerlegungAufklärungBewegung2

Typische Verbindungen
computergeneriert

jüdisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufklärungsbewegung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Sinne und die von Leo diskreditierte Aufklärungsbewegung verteidigend argumentierte auch Köppen.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2003
Erste, ganz unsystematische Zugänge zur Naturwissenschaft und Philosophie führten ihn schließlich in die Zentren der westeuropäischen Aufklärungsbewegung.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1996
Mit dieser Entdeckung der projektiven Mechanismen hat die Religionskritik der Aufklärungsbewegung eine scharfe Waffe in die Hand gegeben.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 66
Vor allem bietet der Verf. hier aber eine wertvolle Schilderung des Fortschreitens der Aufklärungsbewegung in den rheinischen Staaten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 928
Gerbis Auffassung geht dahin, daß die Aufklärungsbewegung das noch im 17. Jhd. lebendige politische Verständnis zermürbt und verdrängt hat.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 326
Zitationshilfe
„Aufklärungsbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufklärungsbewegung>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufklärungsbeschluss
Aufklärungsbedarf
Aufklärungsbataillon
Aufklärungsarbeit
Aufklärungsaktion
Aufklärungsbroschüre
Aufklärungsbuch
Aufklärungsdivision
Aufklärungsdrohne
Aufklärungseinsatz