Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Auflösungsprozess, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Auflösungsprozesses · Nominativ Plural: Auflösungsprozesse
Aussprache 
Worttrennung Auf-lö-sungs-pro-zess
Wortzerlegung Auflösung Prozess
Ungültige Schreibung Auflösungsprozeß
Rechtschreibregel § 2
eWDG

Bedeutung

Zerfallsprozess

Typische Verbindungen zu ›Auflösungsprozess‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Auflösungsprozess‹ und ›Auflösungsprozeß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Auflösungsprozess‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesen Auflösungsprozeß wurde auch die altrömische Religion mit hineingezogen. [Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 397]
Über einige von uns ist 1989 eine Revolution hinweggegangen, aber das lässt sich mit den Auflösungsprozessen, von denen ich rede, nur teilweise in Verbindung bringen. [Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51]
Das finale Adagio mit seinem betörend verlöschenden Schluss gibt er als minuziös und unsentimental ausagierten Auflösungsprozess ins Geistige. [Die Zeit, 23.06.2005, Nr. 26]
Die Gelegenheit dazu schien sich in einem Auflösungsprozeß der persischen Macht anzubieten. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 4017]
Der sozialdemokratische Mehrheitsblock der Stadt scheint sich in einem tiefgreifenden Auflösungsprozeß zu befinden. [konkret, 1981]
Zitationshilfe
„Auflösungsprozess“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufl%C3%B6sungsprozess>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auflösungserscheinung
Auflösung
Auflockerung
Auflistung
Auflieger
Auflösungstendenz
Auflösungsvermögen
Auflösungsvertrag
Auflösungszeichen
Aufmache