Auflagenhöhe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Nebenform Auflagehöhe · Substantiv (Femininum)
Worttrennung Auf-la-gen-hö-he ● Auf-la-ge-hö-he
Wortzerlegung AuflageHöhe
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine Auflagenhöhe von 5000 Exemplaren war vorgesehen
die Auflagenhöhe eines Buches ist ein Gradmesser seiner Beliebtheit

Verwendungsbeispiele für ›Auflagenhöhe‹, ›Auflagehöhe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ermöglichte es, die stark ansteigende Nachfrage nach Noten in beliebiger Auflagenhöhe preiswert zu bedienen.
o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6997
Die Blätter kämpfen seitdem um ihr wirtschaftliches Überleben und reduzieren die Auflagenhöhe.
Der Tagesspiegel, 20.03.2000
Erst dann Anzeigen aufnehmen, wenn eine gewisse Auflagenhöhe langfristig gesichert ist.
Die Zeit, 27.07.1979, Nr. 31
Die Auflagenhöhe ist im Prinzip unbegrenzt, da die Zeichnung von einer abgenutzten Platte durch Umdruck auf eine neue übertragen werden kann.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 30373
In der britischen Zone richtet sich künftig die Auflagenhöhe der Zeitungen nach den Wahlerfolgen der Parteien, deren Organe die Blätter sind.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 18812
Zitationshilfe
„Auflagenhöhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auflagenh%C3%B6he>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auflagefläche
Auflagedruck
Auflage
Aufladung
Auflader
Auflagendruck
Auflagenhöhe
auflagenstark
Auflagenzahl
Auflagenziffer