Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Auflagenziffer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Auflagenziffer · Nominativ Plural: Auflagenziffern
Nebenform Auflageziffer · Substantiv · Genitiv Singular: Auflageziffer · Nominativ Plural: Auflageziffern
Worttrennung Auf-la-gen-zif-fer ● Auf-la-ge-zif-fer
Wortzerlegung Auflage Ziffer
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Auflagenziffer war immer mehr gestiegen

Verwendungsbeispiele für ›Auflagenziffer‹, ›Auflageziffer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Auflagenziffer der beiden Bände verweist eher auf den geduldigen Leser, den Enzensberger nicht ansprechen wollte. [Die Zeit, 06.11.1964, Nr. 45]
Denn die Auflagenziffer auf dem französischen Buchdeckel ist erlaubte Reklame. [Tucholsky, Kurt: Clément Vautel. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3876]
Einmal sank die Auflagenziffer des Blattes von Monat zu Monat; sein Onkel kümmerte sich mehr um die „Mail“ als um seine Bilderzeitung. [Die Zeit, 17.04.1964, Nr. 16]
Wer statt zwei Zeitungen nunmehr sechs für seine Streuarbeit benutzt, darf keineswegs – gleiche Auflagenziffern vorausgesetzt – auch ohne weiteres auf dreifachen Ertrag rechnen. [Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 12]
In seiner Publikationspolitik, seiner Medienstrategie, seiner Selbstinszenierung gegenüber der Öffentlichkeit hingegen handelte er, wie die Auflagenziffern seiner Bücher zeigen, durch und durch modern. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2003]
Zitationshilfe
„Auflagenziffer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auflagenziffer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auflagenzahl
Auflagenhöhe
Auflagendruck
Auflagehöhe
Auflagefläche
Auflager
Auflagerung
Auflageziffer
Auflandung
Auflandungsteich